S T A R T S E I T E  •  K O N T A K T  •  I M P R E S S U M  •  D A T E N S C H U T Z
zurück
  Änderung  
vor
STARTSEITE
LIVE STREAM
MEDIATHEK
TEAM
JOBBÖRSE
RÜCKBLICK
KINOTESTER
MEDIA DATEN
PINNWAND
SPORT REGIONAL
VA-TIPPS
BÖRSE IM VOGTLAND
FREQUENZEN
I M P R E S S U M
TITELSUCHE
VOGTLAND RADIO direkt

Bei Fragen zum Webradio oder wenn bei Ihnen das Streaming nicht richtig funktioniert.
Sie möchten VOGTLAND RADIO direkt über einen externen Player oder ein Internetradio anhören?
Antworten auf häufige Fragen finden Sie hier.
Webradio im Büro hören geht nicht mehr?

Wenn das Webradio vorher funktioniert hat und jetzt nicht mehr, kann das mehrere Ursachen haben. Hier ein paar Beispiele:

Oft machen Firewalls Probleme, weil sie ihre Benutzer nicht nur vor bösen Computerprogrammen aus dem Netz schützen, sondern auch vor guten Radioprogrammen.

Falls Sie bei einem Unternehmen angestellt sind, kann es möglich sein, dass das Abspielen von Webradios per Firewall verhindert wird. Am besten, Sie fragen mal einen der Kollegen, die für das Netzwerk zuständig sind.

Haben Sie an Ihrem privaten PC eine Firewall im Einsatz, müssen zum Webradiohören folgende Standard-Ports (nur TCP ausgehend) freigeschaltet sein: 80, 81, 8080, 8081.

Eine Aktualisierung Ihres Systems oder Ihres Players hat Einstellungen verändert, die sich nun auf das Webradio auswirken. In so einem Fall sollten Sie mal die Cookies und Voreinstellungen löschen und die Firewall-Einstellungen überprüfen.

Manchmal werden Audio-Formate anderen Playern zugewiesen. Das bedeutet, möglicherweise versucht ein Programm, den Webradio-Stream zu öffnen, das das gar nicht kann. In so einem Fall sollten Sie alle deine Player auf den neuesten Stand bringen und dabei darauf achten, dass der VOGTLAND RADIO-Stream in einem Player geöffnet wird, der damit klar kommt.

Manchmal kommt es auch vor, dass der VOGTLAND RADIO-Stream mal ausfällt. Das ist aber sehr selten der Fall. Oft hilft es schon, den Stream über die VOGTLAND RADIO-Startseite neu aufzurufen.

VOGTLAND RADIO direkt einschalten: Wie geht das?

Weil sehr viele Hörer auf die VOGTLAND RADIO-Streams zugreifen, ändern sich die Server immer wieder.
Wir haben aber Links, die immer die gerade aktuellen Adressen aufrufen:

MP in hoher Qualität (128kbit/s): http://vogtlandradio.mp3.green.ch/vogtland_128k_mp3
MP in geringer Qualität (48kbit/s): http://vogtlandradio.mp3.green.ch/vogtland_48k_mp3

Im Windows Media Player öffnen Sie im Menü „Datei“ > „URL öffnen“ und fügen dann in das Fenster diese Adresse ein, klicken auf Ok, und schon sollte das VOGTLAND RADIO-Webradio geladen werden.

In iTunes gehen Sie im Menü auf „Erweitert“ > „Audio-Stream öffnen“ und geben dann die Adresse für den MP -Stream ein. Meistens funktioniert es auch schon, wenn Sie einfach auf den Link oben klicken. In anderen Playern funktioniert das ganz ähnlich.

Ich höre VOGTLAND RADIO an meinem PC über ein Sidebar-Gadget. Nun hat sich anscheinend die Livestream-Adresse geändert, denn ich kann VOGTLAND RADIO nicht mehr empfangen. Was kann ich tun?
Die direkte Livestream-Adresse ändert sich hin und wieder, weil wir natürlich sehr viele Nutzer haben und dementsprechend die Last auf mehrere Server verteilt werden muss. Aber wenn Sie in Ihrem Player-Programm die oben genannten Adressen eingeben, landen Sie immer beim richtigen VOGTLAND RADIO-Livestream.

Gibt es von VOGTLAND RADIO eine Playlist-Datei?

Ist in Arbeit.
VOGTLAND RADIO mit iTunes hören?

Ja – mit dem MP -Stream von VOGTLAND RADIO ist das kein Problem.

In iTunes drücken Sie entweder die Tastenkombination Strg + U (auf dem Mac: Apfel + U) oder rufen im Menü „Erweitert“ den Punkt „Stream öffnen“ auf.
Daraufhin öffnet sich ein kleines Fenster, in das Sie die Stream-Adresse (http://vogtlandradio.mp3.green.ch/vogtland_128k_mp3) eingeben können.

Wenn VOGTLAND RADIO einmal auf diese Weise in iTunes eingebaut ist, bleibt es da und verhält sich wie ein Song: Sie können das Webradio also in Wiedergabelisten einbauen und in der Medienbibliothek suchen.
Webradio auf Smartphone hören?

Laden Sie einfach die kostenlose Radioplayer-App auf Ihr Smartphone. (www.radioplayer.de)
Webradio mit beliebigem Handy hören?

Wir können leider keinen Support für die verschiedenen Endgeräte leisten – ob und wie Webradio oder UKW-Radio mit Ihrem Handy funktioniert, erfahren Sie am besten beim Hersteller.

Grundsätzlich können Sie mit dem Handy VOGTLAND RADIO per Internet-Stream empfangen, wenn Sie eine schnelle Datenanbindung mit Flatrate (UMTS mit HSDPA oder WLAN) und entsprechende Programme an Bord haben, z. B. den Windows Media Player oder einen Browser mit Flash-Plug-In.
Dann können Sie einfach auf VOGTLANDRADIO.de surfen und dort das Webradio anklicken.

Wenn Sie im Sendegebiet des VOGTLAND RADIO unterwegs sind, ist ein UKW-Radio eine gute Alternative.
Das haben viele Handys schon eingebaut. Manchmal gibt’s auch Zusatzgeräte, die das UKW-Radio nachrüsten. Dann müssen Sie nur noch die richtige Frequenz einstellen und los geht′s.

Player umstellen?

Die Player-Auswahl wird durch ein Cookie festgelegt. Wenn Sie die Cookies löschen, haben Sie wieder freie Player-Wahl.
Um die feste Einstellung des Players wegzubekommen, gehen Sie in Ihrem Browser auf:
Internet Explorer: Extras -> Internetoptionen -> Cookies löschen
Mozilla Firefox: Extras -> Private Daten löschen -> Cookies anklicken und dann auf „Private Daten jetzt löschen“ klicken.
Warum wird das Internetprogramm von VOGTLAND RADIO zeitversetzt ausgestrahlt?

Normalerweise ist der Webradio-Stream von VOGTLAND RADIO ein paar Sekunden „hinterher“. Diese Zeitverzögerung hat technische Gründe:
Das Webradio wird mit einer Technik übertragen, die sich Streaming nennt. Dazu müssen Audiosignale zuerst in digitale Signale umgewandelt werden, der Vorgang nennt sich Encodieren. Zusätzlich werden durch Puffer Übertragungsschwankungen ausgeglichen, das heißt, bevor das eigentliche Abspielen beginnt, wird ein Teil der Audiodaten auf den Empfänger-Rechner heruntergeladen und zwischengespeichert. Dieser Teil liegt dann lokal auf Ihrem Computer und Sie können ihn problemlos abspielen.
Während dieser zwischengespeicherte Teil läuft, werden automatisch im Hintergrund bereits die nächsten Teilstücke heruntergeladen.

Bei manchen Playern lässt sich auch das Webradio mit einem Klick auf die Pause-Taste anhalten und nachher an genau dieser Stelle starten. In so einem Fall starten Sie am besten das Webradio komplett neu – das geht am besten über die Homepage von VOGTLANDRADIO.de und den Knopf „VOGTLAND RADIO live einschalten“ oben links.

Bietet VOGTLAND RADIO auch einen Webradio-Stream in geringer Qualität an?

Ja, zusätzlich zum Stream in hoher Qualität bieten wir auch einen weiteren MP-Stream für mobile Endgeräte und langsame Internetverbindungen (Modem/ISDN) in 48 kBit/s Stereo an: http://vogtlandradio.mp3.green.ch/vogtland_48k_mp3
Diese Qualität ist für den mobilen Einsatz geeignet, weil das Datenvolumen geschont wird.
Stream reißt ab – was ist da los?

Diese Aussetzer können damit zusammenhängen, dass unser Standard-Webradio-Stream eine hohe Qualität hat (128kBit/s Stereo) und deshalb eine ordentliche Bandbreite benötigt. Das heißt, Sie brauchen eine schnelle Internet- und Netzwerkverbindung.
Wenn die eher langsam ist oder viele Rechner im gleichen Netzwerk für viel Datenverkehr sorgen, kann es da schon mal zu Aussetzern kommen. Es gibt einen einfachen Trick, dies zu überprüfen: Wenn unser low-Stream (der mit 48kBit/s Stereo) ohne Probleme läuft, ist sehr wahrscheinlich eine langsame Internetverbindung an den Aussetzern schuld.

Störungen im Webradio können leider an ganz verschiedenen Punkten auftreten. Damit das Signal zum User kommt, muss es über verschiedene Netze laufen. Die Verbindungen zwischen den Servern und Netzen sind nicht immer zu 100% durchlässig. So haben die verschiedenen Anbieter in Deutschland untereinander Vereinbarungen, dass ihre Kunden jeweils mit den anderen Kunden im Internet verbunden werden. Meistens klappt’s, aber solche Schnittstellen sind trotzdem häufig das Problem, dass Internetverbindungen langsam sind oder abreißen können. Das heißt: Je nachdem, wo man seinen Internetanschluss hat, kann es Probleme bei der schnellen Durchleitung des Video- oder Webradiosignals geben.

So ist auch zu erklären, dass manche Webradios störungsfrei laufen, andere nicht. Keine Radio- und Fernsehstation hat darauf Einfluss, wir leider auch nicht.

#
Stream funktioniert nicht mehr – was tun?

Die meisten Internetradios bekommen ihre Stream-Adressen über Senderlisten aus dem Internet. Diese Listen werden von den Herstellern oder von den Nutzern dieser Plattformen gepflegt. Dort sind oft feste Stream-Adressen eingetragen. Weil sich die Adresse des VOGTLAND RADIO-Webradios aus technischen Gründen immer ändern kann, kommt es bei manchen Internetradios hin und wieder zu Problemen.

Sollte Ihr Internetradio plötzlich den Stream nicht finden, sollten Sie zunächst versuchen, das VOGTLAND RADIO-Webradio noch mal neu aus der Liste aufzurufen (oft speichern die Anbieter mehrere Adressen für VOGTLAND RADIO ab). Wenn das nicht funktioniert, dann machen Sie am besten den Anbieter der Stationslisten, auf die dein Internetradio zugreift, auf die geänderte Adresse aufmerksam.

Falls Sie bei Ihrem Internetradio selbst Stream-Adressen eingeben können, dann sollten Sie es mit einem unserer Direkt-Links versuchen.

#
Tipps bei der Fehlersuche

Diverse Plug-Ins wie z.B. Google-Toolbar, Pop-Up Stopper, Webwasher und dergleichen stören den sauberen Empfang der Streams manchmal oder machen ihn gar unmöglich.

Es kann auch an den Internet- bzw. Player-Einstellungen liegen. Die Datei Zuordnungen wma, wmv, asf müssen den entsprechenden Playern zugeordnet sein!

Helfen kann auch, wenn Sie im Player das Netzwerk-Transportprotokoll Ihrer Player auf „HTTP only“ einstellst und die Verbindungsgeschwindigkeit der tatsächlichen Geschwindigkeit anpasst und wenn diverse Plug-Ins deaktiviert bzw. richtig einstellt werden.

Beim Windows Media Player müssen Sie Scripting erlauben.

Des Weiteren ist es eventuell nötig, dass JavaScript, Active-X und Cookies ebenfalls erlaubt sind. Das wird in den Browser-Sicherheitseinstellungen eingestellt.
Im Microsoft Internet Explorer sollten die Sicherheitseinstellungen auf „mittel” stehen.

Frage nicht dabei – was tun?

Sie können uns hier eine Mail schreiben.
Bitte schreiben Sie uns möglichst auch dazu, mit welchen Programmen Sie versucht haben, das Webradio zu starten und welches System bzw. welchen Rechner Sie verwenden.
#
Lutz Wilfert
· IT-Systemadministrator

Mail an Lutz Wilfert