S T A R T S E I T E  •  K O N T A K T  •  I M P R E S S U M  •  D A T E N S C H U T Z
zurück
  Bücherecke  
vor
STARTSEITE
LIVE STREAM
MEDIATHEK
TEAM
JOBBÖRSE
RÜCKBLICK
KINO
MEDIA DATEN
PINNWAND
SPORT REGIONAL
VA-TIPPS
BÖRSE IM VOGTLAND
FREQUENZEN
I M P R E S S U M
TITELSUCHE
#

Die Handlung führt uns nach Cincinatti in Ohio. Dort erwacht FBI Agent Griffin „Decker“ Davenport nach mehreren Tagen aus dem Koma. Und sobald er wieder bei Bewusstsein ist, steckt er auch schon wieder mitten in seinem letzten Fall.
Er hat drei Jahre damit zugebracht, als FBI-Undercover-Agent einen Menschenhändlerring auszuheben. Doch er weiß auch, dass ihm das nur teilweise gelungen ist – und dass erneut Kinder in Gefahr sind …
Auch FBI Special Agent Kate Coppola ist entsetzt, als sie von Decker erfahren muss, dass ein Partner des Rings Jugendliche für seinen Online-Sexhandel benutzt.... Die beiden FBI Agenten eröffnen die Jagd auf ihn und werden gleichzeitig zu Gejagten. Denn ihr Gegner beseitigt alle, die ihm in die Quere kommen - es geht um Leben und Tod.
Das Szenario in Dornenspiel hat insgesamt alles was ein guter Thriller braucht, es ist spannend, nervenaufreibend, atemberaubend und fesselnd.

#

Dreh und Angelpunkt des phantastischen Romans ist ein historisches Datum. Am 22. November 1963 fielen in Dallas, Texas, drei Schüsse. Die Ermordung des amerikanischen Präsidenten John F Kennedy in Dallas...
″ Der Anschlag″ ist die Geschichte einer Zeitreise. Hauptfigur ist Jake Epping, ein privat unglücklicher Englisch- Lehrer, der im hier und heute ein ganz normales Leben führt. Bis ihm Al Templeton, der Besitzer von Jakes bevorzugtem Diner, sein lang gehütetes Geheimnis verrät. In seinem Vorratsraum befinde sich ein Zeitportal, das in die Vergangenheit führe, genauer zum 9. September 1958, 11:58 Uhr. Al’s große Bitte an Jake ist, er möge in die Vergangenheit reisen und Lee Harvey Oswald daran hindern, das Attentat auf John F. Kennedy auszuführen. Er habe es versucht, sei aber gescheitert. Jake willigt ein und begibt sich auf eine wahnsinnige Mission.
Das Buch ist mit 849 Seiten ein echter Wälzer, aber man kann es einfach nicht aus der Hand legen.

#

Nicht umsonst stand ″Homo Deus - eine Geschichte von morgen″ wochenlang auf der Spiegelbestsellerliste. Der israelische Historiker Yuval Noah Harari malt uns darin eine Zukunftsvision, in der er die Geschichte des Homo Sapiens angesichts neuer Technologien weiterdenkt. Wonach wird der Mensch streben, wenn er Einschränkungen wie Hunger, Krankheit und Tod überwunden hat? Welche Ideologien werden die vorherrschenden Weltanschauungen ablösen? Wie wird die digitale Revolution mit ihren Algorithmen unser Leben verändern? Und welche Fragen wird das aufwerfen?
Harari geht von der Annahme aus, das nächste Projekt der Menschheit werde der Griff nach der Unsterblichkeit sein. Dank Fortschritten in der Biotechnologie und künstlicher Intelligenz könnte der Homo sapiens eine neue Stufe der Evolution erreichen. Diese neuen Menschen nennt er Homo Deus, weil sie gottähnlich sind.
Fesselnd von Anfang bis Ende...

Bücherecke
[Player]